Direkt zum Inhalt
x
Aktion Digitaltag am 19. Juni 2020

Arbeitswelt der Zukunft: Digitale Zusammenarbeit optimieren

Begleitforschung Smart Service Welt II, Institut für Innovation und Technik (iit) in der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Arbeit und Leben
Gesellschaft und Umwelt
Stadt und Land
Wirtschaft und Innovation
Beginn: 19. 06. 2020 11:00
Ende: 19. 06. 2020 11:30
Aktionsort:
bundesweit / online

Zur Anmeldung über GoToOnline-Seminar: https://register.gotoOnline-Seminar.com/register/846711222347164431

Seit der Corona-Krise arbeiten viele Menschen erstmals dauerhaft von zuhause aus und Homeoffice ist in zahlreichen Branchen von der Ausnahme zur Regel geworden. Insbesondere Mitarbeiter aus ländlichen Gegenden profitieren von dem flexiblen Arbeitsmodell, da der zeitraubende Arbeitsweg entfällt. Doch die rein digitale Zusammenarbeit birgt auch einige Herausforderungen für die Belegschaften. Das Projekt „Digitale Teams“ des Technologieprogramms Smart Service Welten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erforscht und entwickelt wegweisende Ansätze und Tools, mit denen Teams auch ohne räumliche Nähe optimal zusammenarbeiten können. Kathleen Späth, User Experience Designer am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE und Projektmitarbeiterin bei „Digitale Teams“, gibt in ihrem Beitrag Einblicke, wie zum Beispiel virtuelle Teamassistenten Abhilfe bei den Problemen der neuen digitalen Arbeitswelt schaffen können: Erhöhte Abstimmungs- oder Dokumentationsaufwände sollen dank intelligenter Dienste minimiert werden. Das Online-Seminar skizziert die bisherigen Forschungsergebnisse sowie die technischen Lösungen des Projekts, die als Open Source veröffentlicht werden.

Zur Projekt-Website: https://www.digitale-teams.de/

Über Smart Service Welten:

Smart Services stellen die Nutzer in den Mittelpunkt. Diese intelligenten Dienste erleichtern Leben und Arbeiten gleichermaßen. Mit den Technologieprogrammen „Smart Service Welt I“ und „Smart Service Welt II“ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) insgesamt 38 Smart-Service-Projekte, die innovative digitale Dienste für Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln. Die Förderprojekte entwickeln prototypische Lösungen in den Bereichen Bau und Beschäftigung, Energie, Medizin, Mobilität, Produktion sowie Wohnen und Leben. Die „Smart Service Welt II“ widmet sich dabei insbesondere der Digitalisierung im ländlichen und kleinstädtischen Raum. Bei der Förderung der Projekte werden mit begleitenden Forschungsmaßnahmen auch wichtige Fragestellungen und Herausforderungen zu Recht, Normung und Standardisierung, sicheren Plattformarchitekturen sowie digitalen Geschäftsmodellen und Plattformökonomie behandelt. Beide Programme tragen mit insgesamt rund 200 Millionen Euro zur Entwicklung Smarter Services in Deutschland bei. Die Hälfte davon stellt das BMWi zur Verfügung, die andere Hälfte die über 200 Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Mit der App „Smart Service Welten in AR“ erhalten Sie auch abseits des Digitaltags 2020 mit dem Smartphone oder Tablet jederzeit per Augmented Reality spannende Einblicke in die intelligenten Dienste und Technologien von morgen aus den 38 Projekten:

Weitere Informationen zur App: Smart Service Welten in AR

Download der App für iOS

Download der App für Android

 

Ansprechpartner/in:  

Kathleen Späth, User Experience Designer, Fraunhofer IESE, kathleen.spaeth@iese.fraunhofer.de