Direkt zum Inhalt
x

Moritz Adventskalender & Moritz Mitmachchat

Stiftung für krebskranke und behinderte Kinder in Bayern (KreBeKi)
Gesellschaft

Der Moritz-Mitmachchat und der daraus entstandene Moritz-Adventskalender sind eine Chance für Kinder und Jugendliche, die Isolation, die durch Krankheit, Behinderung oder gerade jetzt durch die Pandemie geschaffen wird, zu durchbrechen. Sie sind die "beste Medizin" gegen Einsamkeit und lassen Betroffene für ein paar Minuten ihre Probleme vergessen.

Durch die beiden digitalen Formate können alle Teilnehmenden nicht nur miteinander ohne Risiko durch Medien kommunizieren, sondern sie geben auch über selbst produzierte Medien Einblick in ihre derzeitige Situation und schaffen Teilhabe. Dieses Jahr müssen wir alle auf viele vorweihnachtliche Traditionen verzichten. Wie können wir dennoch das Gemeinschaftsgefühl trotz Kontaktbeschränkungen in der Weihnachtszeit stärken? Durch einen virtuellen Adventskalender von Betroffenen für Betroffene. Der Kalender ist ein Gemeinschaftsprojekt vieler Kinder, Jugendlicher, Familienangehörigen und KreBeKi-Unterstützenden und soll auf neuen Wegen für einen vorweihnachtlichen Zusammenhalt sorgen. Hinter den Türchen des virtuellen Kalenders verstecken sich selbstproduzierte Videos der teilnehmenden Kinder und KreBeKi-Unterstützer*innen. Doch auch Prominente wie der Comedian und Bauchredner Sebastian Reich und Amanda, der Musiker DONIKKL, Sing- und Songwriter Hubert Treml und viele mehr stimmen mit kleinen Beiträgen und viel Herz die Weihnachtszeit ein.

Entstanden ist die Idee in dem „Mitmach-Chat Moritz“, ein wöchentlicher Videochat für Kinder und Jugendliche aus Risikogruppen, mit dem sie trotzt Kontaktverbot ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln und gleichzeitig mit der Lehre von digitalen Medien in Kontakt kommen können. Hinter der Konzeption und Durchführung stecken eine Handvoll ehrenamtlich tätiger Personen, die sich mit dem Film für den 1. Dezember vorstellen. Die Türchen öffnen sich unter www.krebeki.de/adventskalender.