Direkt zum Inhalt
x

Virtuelle "Uni der 3. Generation"

AWO Kreisverband Hansestadt Bremen e.V.
Gesellschaft

Senioren Weiterbildung goes digital | Die Virtuelle "Uni der 3. Generation"

Das soziale Weiterbildungsprojekt "Universität der 3. Generation" (U3G) hat sich in diesem Jahr, angetrieben durch die Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie, digitalisiert und zu diesem Zweck die Virtuelle "Uni der 3. Generation" ins Leben gerufen.

Neben dem offensichtlichen Projektziel Bildung für Menschen in der dritten Lebensphase zu vermitteln, ist der Aspekt, dass ältere Menschen bei den Veranstaltungen vor Ort aufeinandertreffen und miteinander in Austausch treten (und Freundschaften schließen!) kennzeichnend für den großen Erfolg des Projekts mit durchschnittlich 4.500 Teilnehmenden pro Jahr. Im Januar dieses Jahres verlieh der AWO Bundesverband der U3G den Lotte-Lemke-Engagementpreis. Damit einher ging auch die Nominierung zum Deutschen Engagement Preis 2020.

20 Online-Bildungsangebote mit mehreren hundert Teilnehmenden sowie vier ausgebuchte Technikvorführungen zu Beginn des Semesters zeigen eine große Bereitschaft innerhalb der Gruppe, der meist über 65-jährigen Teilnehmenden. Digitale Tandems, eine Digitale Sprechstunde zur Hilfe bei technischen Problemen und ein Tablet-Verleih für Menschen ohne eigene Geräte ergänzen das Angebot der Virtuellen "Uni der 3. Generation". Ein toller Erfolg, der Mut für die Zukunft macht!

Diese Möglichkeit Menschen auch in der oftmals starken sozialen Isolation während der Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens durch Corona mit den digitalen Bildungsangeboten zu erreichen und interaktive soziale Räume zu schaffen, insbesondere zur dunklen Jahreszeit, ist eine der wenigen positiven Corona-Entwicklungen, denn die digitalen Angebote sollen auch in der Zeit nach Corona bestehen bleiben. Auf diese Weise können auch Menschen die in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder durch andere Gründe von einer Vor-Ort Teilnahme absehen müssen, dabei sein.