Direkt zum Inhalt
x

Weihnachten verbindet

Ein Kooperationsprojekt der Diakonie und der Stadt Schweinfurt
Gesellschaft

Gemeinsam mit anderen Weihnachten feiern – dies ist nicht für alle Menschen selbstverständlich.

Die Stadt Schweinfurt lädt daher jährlich ca. 400 alleinstehende, bedürftige Menschen zu einem Weihnachtsfest in die Stadthalle ein. Da die Feier in diesem Jahr aufgrund der Kontaktbeschränkungen nicht wie gewohnt stattfinden kann, hat sich die Diakonie zusammen mit der Stadt Schweinfurt ein Kooperationsprojekt einfallen lassen.

„Weihnachten verbindet“ heißt die gemeinsame Aktion, mit der die Weihnachtsfeier in diesem Jahr auch ganz ohne Kontakt stattfinden kann. Jede/r, die/der mitfeiern möchte, bekommt eine liebevoll zusammengestellte Weihnachtstüte mit einer kleinen Überraschung. Darüber hinaus gibt es eine digitale Weihnachtsfeier, bei der sich alle Teilnehmer über Zoom treffen, um gemeinsam zu feiern.

Damit auch alle die Möglichkeit haben teilzunehmen, dürfen fehlende technische Ausstattung oder Fertigkeiten kein Hindernis darstellen. Daher gibt es in Vorbereitung auf die digitale Feier folgende Angebote:

  • Alle, die kein Endgerät zur Verfügung haben, können sich ein Smartphone für die Weihnachtsfeier ausleihen.
  • Wer nicht geübt ist im Umgang mit digitalen Medien, kann an Einzelschulungen im Mehrgenerationenhaus der Diakonie teilnehmen.

Ganz nach dem Motto: Begegnungen schaffen, Gemeinschaft fördern, Weihnachten feiern - und das alles ganz ohne Kontakt!