Direkt zum Inhalt
x
Aktion Digitaltag am 19. Juni 2020

Corona-Schock im Bildungssektor. Die Krise als Lernauslöser.

FernUniversität in Hagen

Arbeit und Leben
Bildung und Wissenschaft
Beginn: 19. 06. 2020 12:00
Ende: 19. 06. 2020 13:00
Aktionsort:
bundesweit / online

Einen Normalbetrieb wird es an Universitäten und Schulen erst einmal nicht geben. Die Bildungseinrichtungen sind weiter besonders gefordert und brauchen nachhaltige digitale Lösungen in der Krisensituation. Die Corona-Zeit zeigt, dass Politik, Wissenschaft und Institutionen sich schneller bewegen müssen als bisher – und das auch können! Prinzipiell notwendige Digitalisierungsprozesse im Bildungsbereich erscheinen plötzlich realisierbar oder wurden in den vergangenen drei Monaten bereits angepackt: Die Corona-Krise ist damit zum Lernauslöser geworden.

Wir fragen uns: Wie können uns diese Erfahrungen auch in Zukunft als Wegweiser dienen, um wichtige Entwicklungen zügig voranzutreiben?

Von der FernUniversität in Hagen diskutieren:
• Prof. Dr. Ada Pellert, Rektorin
• Prof. Dr. Julia Schütz, Professorin für Empirische Bildungsforschung
• Prof. Dr. Uwe Elsholz, Professor für Lebenslanges Lernen
• Prof. Dr. Claudia de Witt, Professorin für Bildungstheorie und Medienpädagogik
• Dr. Annabell Bils, Referentin für Hochschulstrategie und Digitalisierung

Die Podiumsdiskussion findet auf YouTube Live statt. Sie sind herzlich eingeladen, per Chat teilzunehmen, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen. Melden Sie sich dafür einfach mit Ihrem Google-Konto auf YouTube an. Zum Zuschauen ist keine Anmeldung erforderlich.

Die FernUniversität in Hagen ist die größte Bildungseinrichtung in Deutschland für Lebenslanges Lernen und forscht an der Schnittstelle von Didaktik und Technik. Sie hat eine besonders diverse Studierendenschaft, weil sie einen Zugang zum Hochschulstudium in vielen besonderen Lebenssituationen ermöglicht.

Ansprechpartner/in:  

Stephan Düppe, Pressesprecher der FernUniversität in Hagen: stephan.dueppe@fernuni-hagen.de