Direkt zum Inhalt
x
Aktion Digitaltag am 19. Juni 2020

Digitaler Dialog

Digitales Stimmungsbarometer - Digitaler Wandel im Vergleich zwischen Stadt und Land

Hochschule Furtwangen | Furtwangen University

Arbeit und Leben
Bildung und Wissenschaft
Gesellschaft und Umwelt
Beginn: 19. 06. 2020 14:00
Ende: 19. 06. 2020 16:00
Aktionsort:
bundesweit / online

Digitales Stimmungsbarometer und Diskussionsworkshop "Den digitalen Wandel gemeinsam gestalten - Herausforderung, Chancen und Zukunftsszenarien im Vergleich zwischen Stadt und Land"

Durch den digitalen Wandel entstehen neue Chancen, aber auch Herausforderungen. Dies gilt sowohl für Städte, als auch für den ländlichen Raum. Aufgabe einer offenen Gesellschaft ist es, möglichst alle Mitbürger*innen mitzunehmen und Gestaltungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Gerade auch die aktuelle gesellschaftliche Situation vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie führt uns die Digitalisierung des öffentlichen und privaten Lebens auf drastische Art und Weise vor Augen. Digitalisierung wurde in kürzester Zeit in vielen Bereichen von einer Möglichkeit zur alternativlosen Notwendigkeit. Der digitale Wandel ist jedoch kein Naturereignis, sondern wird immer noch von uns allen gemacht! Partizipative Zukunftsgestaltung ist das Ziel und die Mission des Projekts „Digitaldialog 21“ (digitaldialog21.de)!

Wir wollen daher den Digitaltag 2020 nutzen, um ein breites Stimmungsbild bei den Bürger*innen einzuholen. Ihre Meinungen und Ideen werden wir in der Form von Handlungsempfehlungen an Politik und Kommunalverwaltung spiegeln! Am 19.6. möchten wir daher mit Ihnen über Herausforderungen, Chancen und Zukunftsszenarien des digitalen Wandels diskutieren und dabei insbesondere auch Unterschiede zwischen Städten und ländlichen Regionen in den Blick nehmen.

Wie läuft das „digitale Stimmungsbarometer“ ab?

Die Teilnehmer*innen treffen sich am 19.6. von 14:00 bis 16:00 Uhr in einen virtuellen Raum. Moderiert durch das Forschungsteam der Hochschule Furtwangen (HFU) findet ein Workshop statt. Nach einem kurzen Impulsreferat und Information zum Ablauf können die Teilnehmer*innen in kleineren Gruppen in virtuellen Unterräume anhand von Leitfragen zu unterschiedlichen thematischen Aspekten diskutieren. Am Ende der Veranstaltung werden die Ergebnisse, Meinungen und Ideen zusammengefasst und im Plenum mit allen Teilnehmer*innen besprochen.

Sind Sie dabei?

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 10.06. per Email an jan.gruss@hs-furtwangen.de an. Die angemeldeten Teilnehmer*innen erhalten in der Woche vor dem 19.6. nähere Informationen zum Ablauf und einen Link zum virtuellen Raum. Um eine konstruktive Diskussion zu ermöglichen, ist die Teilnehmeranzahl auf max. 30 Personen begrenzt. Bei Interesse wird ein zweiter Diskussionsworkshop angeboten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen für alle Seiten gewinnbringenden Dialog!

Das Team der Hochschule Furtwangen

 

Zum Projekt:

Das Projekt „Digitaldialog 21“ wird vom „Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg“ (MWK) aus Mitteln der Landesdigitalisierungsstrategie „digital@bw“ bis 2022 gefördert. Zusammen mit der Hochschule für Medien in Stuttgart, der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und zivilgesellschaftlichen Kooperationspartnern erforscht ein interdisziplinäres Team der Hochschule Furtwangen in einem breit angelegten Dialogprozess Chancen, Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten des digitalen Wandels und setzt hierbei den Schwerpunkt auf den ländlichen Raum.

Ansprechpartner/in: