Direkt zum Inhalt
x

SAP

Logo SAP

Als größtes Software-Unternehmen Europas ist SAP seit Jahren engagiert, digitale Fähigkeiten in der Gesellschaft auf- und auszubauen. Aus diesem Grund unterstützt SAP Deutschland den Digitaltag als Förderer.

Am Digitaltag 2020 gingen die DSAG-Academy (der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V.) und die SAP Young Thinkers mit Unterstützung des SAP University Competence Centers (SAP UCC) München der Frage nach, wie sich digitale Geschäftsprozesse in moderner Unternehmens-Software abbilden lassen. Dabei wurde die Software nicht nur technisch erklärt, sondern auch erläutert und spielerisch erlebbar gemacht, wie sich wirtschaftliches Handeln mit ihr abbilden und erfolgreich steuern lässt.

Bei einer virtuellen Diskussionsrunde sprachen Thomas Klingbeil, Senior Software Developer bei SAP, Ulrich Kelber (Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit), Thomas Renner (Leiter des Referats Grundsatzfragen der Gesundheitspolitik, Bundesministerium für Gesundheit) und Jens Redmer (Principal, New Business Development, Google Inc.) über die von SAP entwickelte Corona-Warn-App.

Mit der Corona-Warn-App sollen schnell und effizient Infektionsketten unterbrochen werden. Die App deckt ohne Eingabe persönlicher Daten zentrale Abläufe wie die Kontaktverfolgung, die Benachrichtigung, falls eine Kontaktperson der letzten 14 Tage positiv getestet wurde, sowie die digitale Rückmeldung nach einem Corona-Test ab.

Mehr Informationen zur Corona-Warn-App gibt es hier:

Jetzt die Corona-Warn-App herunterladen

Logo SAP