Direkt zum Inhalt
x
Aktion Digitaltag am 19. Juni 2020

Interlab - Dataunion [dā'təjuːnjən]: deutsch-französischer Open-Data-Workshop

Politics for Tomorrow c/o nextlearning e.V. gemeinsam mit Hackstub

Gesellschaft und Umwelt
Politik und Verwaltung
Wirtschaft und Innovation
Beginn: 19. 06. 2020 09:00
Ende: 19. 06. 2020 16:00
Aktionsort:
bundesweit / online

Gemeinsame deutsch-französische Aktivitäten zur grenzübergreifenden Entwicklung von Open Data im französisch-deutschen Lebensraum Oberrhein.

Im Rahmen der Online-Plattform "Dataunion" treffen sich intersektoral Akteure, insbesondere aus öffentlicher Verwaltung und Bürgerschaft, von beiden Seiten der europäischen Binnengrenze im virtuellen Raum, um Erfahrungen zu Anwendungen, Rechtsnormen und Standards bezüglich Open Data auszutauschen und gemeinsam Daten zu katalogisieren, semantisch abzugleichen sowie Anwendungen und politischen Handlungsfeldern im Sinne eines Cross-Benefit-Check kreuzreferenziert zuzuordnen. Grundlage hierfür sind der Musterdatenkatalog NRW des deutschen nationalen Datenportals GovData sowie eine von Oliver Rack eigens dazu entwickelte Online-Datenbank als Arbeitsbereich. Dabei wird thematisch Bezug genommen auf Daten-Bedarfe für die Bewältigung der Corona-Krise, die Indikatoren zur Messung der UN-Nachhaltigkeitsziele sowie auf die derzeitige Entwicklung der High Value Data Liste durch die Europäische Kommission. Zudem wird ein Stakeholder-Mapping zu Open Data durchgeführt. Auftakt sind diverse Impulsreferate zum Fortschritt von Open Data in Deutschland und Frankreich sowie dem Stand der jeweiligen Rechtsnormen.

Der Digitaltag soll den Auftakt zu diesem Projekt "Dataunion" als eine längere Phase der Daten-Sondierung und Daten-Ordung bilden und wird versanstaltet durch die deutsche Organisation "Politics for Tomorrow c/o nextlearning e.V." und die französische Organisation "Hackstub".

 

Open Data

Open Data liegt die Idee zugrunde, dass die Erhebung dieser Daten durch öffentliche Stellen im Auftrag der Bürger erfolgt und somit der Zugang und die Nutzung diesen frei stehen. Darin ist auch ein Gewinn an Transparenz von staatlichem Handeln zu sehen. 2013 wurden allgemeine Kriterien für Open Data in einer G8 Charta festgehalten, die u.a. von Deutschland und Frankreich unterzeichnet ist. Am 7. Oktober 2016 wurde durch Frankreich das Gesetz für eine digitale Republik verkündet. Das Gesetz macht Open Data zum Standard bei der Veröffentlichung öffentlicher Daten und enthält eine Empfehlung für die Verwendung von Formaten zur Förderung der Interoperabilität. Am 13. Juli 2017 trat das deutsche Open Data-Gesetz in Kraft, allerdings nur für Bundesbehörden. Nach der Bundestagswahl 2017 haben sich die Regierungsparteien im Koalitionsvertrag verpflichtet, Open Data im Rahmen eines zweiten Open-Data-Gesetzes auszuweiten. Am 26. Juni 2019 wurde die Neufassung der PSI-Richtlinie (Richtlinie über die Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors) unter der Bezeichnung „Open-Data-Richtlinie“ im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

 

Interlab Rhenanum

Interlab Rhenanum ist eine unabhängige, bislang ehrenamtlich getragene und intersektorale Fokusgruppe zu Open Data, Open Source und Open Government, hervorgekommen aus dem Projekt "Digitale Grenzregion Oberrhein" der Metropolregion Rhein-Neckar. Der Name leitet sich aus der französichen Institution Etalab der interministeriellen Direktion für das digitale und staatliche Informations- und Kommunikationssystem der französischen Regierung ab sowie dem lateinischen Wort Rhenum. Interlab versteht sich als grenzübergreifendes Open Government Labor und fördert eine größere Offenheit bei der Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Bürgerschaft, Wissenschaft und Wirtschaft, insbesondere bei Themen der Digitalisierung nach europäischen Werten. Es handelt nach Prinzipien des Open Government und nach Kriterien der Open Government Partnership, an der sowohl Frankreich als auch Deutschland teilnehmen und bei der Deutschland derzeit einen Sitz im Lenkungsausschuss inne hat. Interlab Rhenanum ist eine Initiative von Oliver Rack, Vorstand des deutschen Vereins "Politics for Tomorrow c/o nextlearning e.V."und Harmonie Vo Viet Anh, Vorstand des französischen Vereins "Hackstub".

Ansprechpartner/in:  

Deutschland: Oliver Rack, oliver.rack@politicsfortomorrow.de

France: Harmonie Vo Viet Anh, harmonie@venividilibri.org