Direkt zum Inhalt
x
Aktion Digitaltag am 19. Juni 2020

Verlosung für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen und verschuldeten Familien

Caritasverband für das Erzbistum Paderborn e.V. | Caritasverband Siegen-Wittgenstein e.V.

Bildung und Wissenschaft
Beginn: 18. 06. 2020 00:00
Ende: 22. 06. 2020 00:00
Aktionsort:
bundesweit / online

„Weil das Geld in der Corona-Krise knapp ist, fehlt uns/mir besonders…“

Diesen Satz können Kinder und Jugendliche noch bis zum 26.06.2020 ergänzen, um an einer Verlosung des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn teilzunehmen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden Kinder und Jugendliche in Deutschland in den letzten Monaten im sogenannten „Homeschooling“ unterrichtet. Doch nicht alle Schüler hatten und haben die technischen Voraussetzungen, um am Homeschooling teilnehmen zu können. Damit gehen alte und neue Formen der Ungleichheit einher.

„Vielen Eltern fehlt das Geld, um ihren Kindern dies zu ermöglichen, was schnell zu geringeren Chancen in Schule und Bildung führt“, betont Tanja Kraus von der Schuldner- und Insolvenzberatung des Caritasverbandes Siegen-Wittgenstein. „Armut darf kein Grund sein, von Bildung ausgeschlossen zu werden. Wir wissen, dass zum Beispiel die Jobcenter Familien im Hartz IV-Bezug 150 Euro als Darlehen für den Kauf eines digitalen Endgerätes zur Verfügung stellen, das reicht aber nicht aus. Im Rahmen von Homeschooling ist aus unserer Sicht der Staat gefordert, Teilhabe zu ermöglichen und zu finanzieren.“ bezieht Matthias Vitt, Vorstand des Caritasverbandes Siegen-Wittgenstein.

Den bundesweiten Digitaltag am 19. Juni nimmt sich der Caritasverband Siegen-Wittgenstein zum Anlass, auf die Verlosung des Diözesan-Caritasverbandes aufmerksam zu machen.
„Es ist zwar Glückssache, ob die Kinder/Jugendlichen gewinnen und es steht außer Frage, dass das Problem eigentlich anders gelöst werden sollte, aber trotzdem finden wir die Aktion gut und freuen uns, wenn die Info weitergegeben wird und betroffene Familien einen Versuch wagen.“, sagt Caritaskoordinatorin Anne Ploch, die ebenfalls aus der Berufspraxis weiß, dass einige Familien in den letzten Wochen an ungeahnte Grenzen gebracht wurden.
Die Teilnahmebedingungen sind unter www.caritas-paderborn.de zu finden. Eine postalische Teilnahme ist möglich, sowie per E-Mail an JungeMenschenbrauchen@caritas-paderborn.de.

Ansprechpartner/in:  

im Caritasverband für das Erzbistum Paderborn:
Herr Eikenbusch, c.eikenbusch@caritas-paderborn.de 

im Caritasverband Siegen-Wittgenstein:
Frau Ploch, a.ploch@caritas-siegen.de
Frau Kraus, t.kraus@caritas-siegen.de