Direkt zum Inhalt
x

Verband kommunaler Unternehmen

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) ist die Interessenvertretung der kommunalen Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft in Deutschland. 
Die im VKU organisierten rund 1.500 Mitgliedsunternehmen sind vor allem in der Energieversorgung, der Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung tätig. Mit mehr als 268.000 Beschäftigten haben sie 2017 Umsatzerlöse von mehr als 116 Milliarden Euro erwirtschaftet und etwa 10 Milliarden Euro investiert. Aktuell engagieren sich rund 180 kommunale Unternehmen im Breitbandausbau. Sie investierten 2017 über 375 Mio Euro - schon heute können rund 6 Mio. Kunden die Breitbandinfrastruktur kommunaler Unternehmen nutzen.

Hier geht es zur offiziellen Website des VKU

 

Portrait Michael Ebling

Michael Ebling, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz und Präsident des Verbandes kommunaler Unternehmen e. V. | ©Stadt Mainz

„Die Corona-Pandemie führt uns vor Augen, wie wichtig die Daseinsvorsorge ist – nie war sie so aktuell und wertvoll wie heute. Gleichzeitig wirkt die Krise wie ein Katalysator für die Digitalisierung. Beides – Digitalisierung und Daseinsvorsorge – wächst weiter zusammen. Kommunale Unternehmen sorgen für digitale Lösungen in der Daseinsvorsorge, egal ob digitale Infrastrukturen oder Services. Natürlich sind kommunale Unternehmen auch weiterhin persönlich für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Wirtschaft vor Ort da: Zusammen mit Abstand, auch digital!“, Michael Ebling, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz und Präsident des VKU

Video veröffentlicht zum Digitaltag 2020