Direkt zum Inhalt
x

Preis für digitales Miteinander

Die Digitalisierung verändert, wie wir uns informieren, kommunizieren und konsumieren. Durch ihr Potenzial, Menschen zu vernetzen und Informationen in zuvor unvorstellbaren Mengen verfügbar zu machen, birgt Digitalisierung enorme Chancen für bürgerschaftliches Engagement. Sie ermöglicht, neue Wege zu gehen und mit bestehenden Projekten größere und neue Zielgruppen zu erreichen. Der Preis für digitales Miteinander setzt genau hier an.

Immer mehr Bürgerinnen und Bürger sind digital engagiert – sie programmieren in ihrer Freizeit Apps mit gesellschaftlichem Nutzen, erhöhen per selbstgebauter Online-Plattform die Reichweite von Projekten zur Stärkung der Dorfgemeinschaft oder erheben wichtige Umweltdaten und bereiten diese online für die Allgemeinheit auf. Noch sind solche Formen des Engagements relativ neu in der deutschen Ehrenamtslandschaft. Der Preis für digitales Miteinander möchte diejenigen wertschätzen, die den digitalen Wandel für bürgerschaftliches Engagement nutzbar machen und solchen Projekten Sichtbarkeit verleihen

Die Digitalisierung bietet viele Chancen, aber bislang können längst nicht alle daran teilhaben: Eine zentrale Herausforderung der Digitalisierung ist es, die mit ihr einhergehenden Umwälzungen gesamtgesellschaftlich und inklusiv zu gestalten. Einem großen Teil der BundesbürgerInnen fällt es schwer, sich souverän und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen. Andere finden sich gänzlich im digitalen Abseits wieder und können der voranschreitenden Digitalisierung nicht mehr folgen. Der Preis für digitales Miteinander möchte diejenigen auszeichnen, die sich dafür einsetzen, andere auf dem Weg in die digitale Welt mitzunehmen und sie zu befähigen, sich darin selbstbestimmt und sicher zu bewegen.

Jetzt bewerben!

Der Preis für digitales Miteinander wird in zwei Kategorien verliehen:

Digitale Teilhabe

Digitalisierung ist mehr als der Computer am Arbeitsplatz und das Smartphone in der Jackentasche. Digitalisierung verändert, wie wir konsumieren und kommunizieren, uns informieren und miteinander interagieren. Der digitale Wandel berührt alle Teile der Gesellschaft. Aber nicht alle haben auf dem Weg in die digitale Welt dieselben Startchancen. Einigen gesellschaftlichen Gruppen fehlt schlichtweg der Zugang zu digitalen Technologien oder es mangelt an den notwendigen Fähigkeiten, um sich in der digitalen Welt zurechtzufinden.

In der Kategorie “Digitale Teilhabe” werden Projekte ausgezeichnet, die dazu beitragen, dass alle gesellschaftlichen Gruppen vom digitalen Wandel profitieren können und alle Teile der Gesellschaft an der digitalen Welt teilhaben können. Wir suchen Projekte, die digital benachteiligten Gruppen den Weg aus dem digitalen Abseits ermöglichen und dazu beitragen, dass sich alle Mitglieder unserer Gesellschaft in der digitalen Welt selbstbestimmt und sicher bewegen können.

Ihr stellt die Computer und Internetanschlüsse eures BürgerInnentreffs regelmäßig Wohnungslosen zur Verfügung? Ihr bietet unentgeltliche Coding-Workshops für SchülerInnen an? Ihr macht mit eurer Initiative geistig beeinträchtigte MitbürgerInnen für den Umgang mit sozialen Medien fit? Ihr schult die Medienkompetenz von Jugendlichen und beratet Sie zum Umgang mit den Risiken der Online-Welt? Ihr bringt SeniorInnen die Chancen digitaler Technologien nahe? Ihr setzt euch dafür ein, dass Jugendliche in staatlichen Fürsorgeeinrichtungen besseren Zugang zu digitalen Technologien bekommen?

Dann bewerbt euch jetzt um den Preis für digitales Miteinander in der Kategorie „Digitale Teilhabe“!

Digitales Engagement

Digitale Technologien können Menschen vernetzen, informieren und motivieren. Somit haben Apps und Algorithmen, Plattformen und Programmiersprachen auch das Potenzial, unser gesellschaftliches Miteinander zu bereichern. Digitale Technologien eröffnen neue Wege des Engagements. Wer in seiner Freizeit digitale Wege geht, um Menschen zu vernetzen, sie zum Einsatz für eine gute Sache zu motivieren oder ihr Leben durch die Bereitstellung von Informationen zu erleichtern, bereichert unser gesellschaftliches Miteinander.

In der Kategorie “Digitales Engagement” werden deshalb neue Formen des Engagements im digitalen Raum ausgezeichnet. Gesucht sind Projekte, die digitale Technologien auf innovative Weise für die Verbesserung und Ausweitung von bürgerschaftlichem Engagement nutzen oder mithilfe digitaler Technologien ganz neue Wege des Engagements eröffnen.

Ihr habt eine Online-Plattform geschaffen, um Bedürftige und HelferInnen in eurem Dorf oder eurem Kiez zusammenzubringen? Ihr organisiert den Einsatz ehrenamtlicher HelferInnen über eine eigene App? Ihr sammelt auf einer eigenen Online-Plattform Ideen für Trainings oder Gruppenstunden eures Vereins? Ihr arbeitet selbst erhobene Umweltdaten für die Bevölkerung auf? Ihr wirkt mit digitaler Vernetzung Einsamkeit im Alter entgegen? Ihr habt es geschafft, die Vorteile der digitalen Welt für eure Dorfgemeinschaft nutzbar zu machen?

Dann bewerbt euch jetzt um den Preis für digitales Miteinander in der Kategorie „Digitales Engagement“!

Corona-Sonderpreis

Der "Sonderpreis: Digitaler Zusammenhalt in Zeiten von Corona" unterstützt Projekte, die digitalen Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Pandemie ermöglichen. Er richtet sich explizit an Projekte, die sich noch im Aufbau befinden und das Preisgeld für die Verbesserung und Erweiterung ihres Angebots nutzen möchten.

Denn die Corona-Pandemie stellt die gesamte Gesellschaft vor nie dagewesene Herausforderungen. Und Digitale Technologien können dabei helfen, diese Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel indem sie Miteinander in Zeiten der sozialen Distanzierung ermöglichen und Solidarität in Krisenzeiten erleichtern.

Ob Kaffeeklatsch unter Freunden, Besuch bei den Großeltern, Lernen im Klassenzimmer oder der wöchentliche Großeinkauf - über Messenger-Dienste und Video-Telefonie, Online-Bestellungen und Erklärvideos verlagern derzeit Millionen von Menschen ihren Alltag in den digitalen Raum. Gleichzeitig schaffen zahlreiche Engagierte neue Angebote, die digitales Miteinander möglich machen oder entwerfen Lösungen, die Unterstützung für besonders von der Krise betroffene Gruppen generieren.

Ihr habt für eine lokale Seniorenresidenz eine Möglichkeit geschaffen, Bewohner und Angehörige im digitalen Raum zusammenzubringen? Ihr habt eine Plattform geschaffen, mithilfe derer sich Nachbarn gegenseitig beim Einkaufen oder bei Botengängen unterstützen können? Ihr habt einen digitalen Weg zur Unterstützung des lokalen Einzelhandels gefunden? Ihr arbeitet daran, medizinische Beratungsangebote in den digitalen Raum zu verlagern? Ihr erleichtert mit Erklärvideos den sinnvollen Zeitvertreib von Menschen daheim? Ihr möchtet mit eurem Projekt weiter wachsen? Dann bewerbt euch jetzt um den Sonderpreis: Digitaler Zusammenhalt in Zeiten von Corona.

Hier könnt ihr euch um den Preis für digitales Miteinander bewerben. Dafür müsst ihr einfach das Formular ausfüllen. Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier und in zusammengefasster Form in unseren FAQs. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 30. April 2020.

 

Auf welche Kategorie möchtet ihr euch bewerben?

In der Kategorie „Digitale Teilhabe“ suchen wir Projekte, die dazu beitragen, die Chancen der Digitalisierung in alle Teile unserer Gesellschaft zu tragen und alle Teile unserer Gesellschaft in die Lage zu versetzen, mit der Digitalisierung umzugehen.
In der Kategorie „Digitales Engagement“ suchen wir Projekte, die digitale Technologien auf innovative Art und Weise nutzen, um digitales Engagement zu verbessern oder auszuweiten. Projekte, die sich für diese Kategorie qualifizieren, leisten einen Beitrag dazu, die Chancen des digitalen Wandels für digitales Engagement nutzbar zu machen.
In der Kategorie "Sonderpreis: Digitaler Zusammenhalt in Zeiten von Corona" unterstützen wir Projekte, die digitalen Zusammenhalt in Zeiten der Corona-Pandemie ermöglichen. Er richtet sich explizit an Projekte, die sich noch im Aufbau befinden und das Preisgeld für die Verbesserung und Erweiterung ihres Angebots nutzen möchten.
Zusätzliche Dateien könnt ihr unter dem Punkt ‚zusätzliche Informationen‘ weiter unten im Bewerbungsformular hinzufügen.
Zusätzliche Dateien könnt ihr unter dem Punkt ‚zusätzliche Informationen‘ weiter unten im Bewerbungsformular hinzufügen.
Zusätzliche Dateien könnt ihr unter dem Punkt ‚zusätzliche Informationen‘ weiter unten im Bewerbungsformular hinzufügen.

Wer ist Ansprechpartner für das Projekt?

Wer ist Ansprechpartner für das Projekt?
Mit dem Versand meiner Bewerbung und den darin enthaltenen Informationen im Rahmen der Vergabe des Preis für digitales Miteinander stimme ich der Verarbeitung meiner Daten von der Bitkom-Gruppe zum Zwecke der Auswahl eines Gewinners zu. Weitere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten, zu meinen Rechten oder zur Widerrufbarkeit meiner Einwilligung finde ich auf der Datenschutzerklärung des Bitkoms, oder erhalte ich bei datenschutz@bitkom.de.
Mit dem Versand meiner Bewerbung stimme ich den Bedingungen für die Teilnahme am Wettbewerb „Preis für digitales Miteinander“ zu.

Zusätzliche Informationen

Maximal 5 Dateien möglich. 1 GB Limit. Erlaubte Dateitypen: gif jpg png pict pdf docx ppt pptx avi mov . 4.88 GB Beschränkung pro Formular.