Direkt zum Inhalt
x

Preis für digitales Miteinander

Die Digitalisierung ist mehr als der Computer am Arbeitsplatz und das Smartphone in der Jackentasche. Digitalisierung verändert, wie wir uns informieren, kommunizieren und konsumieren. Durch ihr Potenzial, Menschen zu vernetzen und Informationen in zuvor unvorstellbaren Mengen verfügbar zu machen, birgt die Digitalisierung enorme Chancen. Bislang können aber längst nicht alle daran teilhaben: Eine zentrale Herausforderung der Digitalisierung ist, sie gesamtgesellschaftlich und inklusiv zu gestalten.

Der Preis für digitales Miteinander setzt genau hier an. Wir möchten diejenigen auszeichnen, die sich dafür einsetzen, Menschen aus dem digitalen Abseits zu holen, andere auf dem Weg in die digitale Welt mitzunehmen und sie zu befähigen, sich darin selbstbestimmt und sicher zu bewegen. Auch wollen wir diejenigen wertschätzen, die digitale Technologien für bürgerschaftliches Engagement nutzbar machen und so größere und neue Zielgruppen erreichen. 

Jetzt bewerben

Der Preis für digitales Miteinander wurde erstmalig am 19. Juni 2020 durch eine hochkarätige Jury verliehen.

Alles rund um des Preis des letztens Jahres und die Gewinnerprojekte ist im Rückblick zu sehen.

Preisvergabe in zwei Kategorien:

Digitale Teilhabe

In der Kategorie “Digitale Teilhabe” werden Projekte ausgezeichnet, die dazu beitragen, dass alle gesellschaftlichen Gruppen vom digitalen Wandel profitieren und an der digitalen Welt teilhaben können. Denn nicht alle haben auf diesem Weg dieselben Startchancen. Einigen fehlt schlichtweg der Zugang zu digitalen Technologien oder es mangelt an den notwendigen Fähigkeiten, um sich in der digitalen Welt zurechtzufinden.

Wir suchen Projekte, die digital benachteiligten Gruppen den Weg aus dem digitalen Abseits ermöglichen und dazu beitragen, dass sich alle Mitglieder unserer Gesellschaft in der digitalen Welt selbstbestimmt und sicher bewegen können.

Digitales Engagement

Digitale Technologien können Menschen vernetzen, informieren und motivieren. Somit haben sie auch das Potenzial, unser gesellschaftliches Miteinander zu bereichern und neue Wege des Engagements zu eröffnen.

In der Kategorie “Digitales Engagement” werden neue Formen des Engagements im digitalen Raum ausgezeichnet. Gesucht sind Projekte, die digitale Technologien auf innovative Weise für die Verbesserung und Ausweitung von bürgerschaftlichem Engagement nutzen oder mithilfe digitaler Technologien ganz neue Wege des Engagements eröffnen.

Unsere Jury

 

 

Denis Bartelt

Denis Bartelt

Gründer & CEO Startnext
Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm

Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm

Vorsitzender des Rates der EKD

©Foto: ELKB Rost

Petra Bentkämpfer

Petra Bentkämpfer

Präsidentin Deutscher LandFrauenverband e.V.

©Foto: Cathrin Bach

Achim Berg

Achim Berg

Präsident Bitkom e.V.
Franziska Giffey

Franziska Giffey

Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

©Foto: Bundesregierung Jesco Denzel

Julia Klöckner

Julia Klöckner

Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft

©Foto: CDU Rheinland-Pfalz

Carsten Knop

Carsten Knop

Herausgeber FAZ
Raul Krauthausen

Raul Krauthausen

Inklusions-Aktivist & Gründer SOZIALHELDEN e.V.
Ina Remmers

Ina Remmers

Geschäftsführerin & Mitgründerin nebenan.de
Statements der Jury

Förderer des Preises für digitales Miteinander: